Ingenieur/in Luft- und Raumfahrttechnik, Informatiker/in o.ä. (w/m/d) - Methoden und Technologien der Umweltwahrnehmung von unbemannten Luftfahrzeugen

1 Stellenangebot
ab sofort Vollzeit Sonstige Berufe

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Raum für Spitzenforschung

Einsatzort:
Lilienthalpl. 7
38108 Braunschweig
Jetzt bewerben!

Starten Sie Ihre Mission beim DLR.

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche – die Ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns.

Für unser Institut für Flugsystemtechnik in Braunschweig suchen wir eine/n

Ingenieur/in Luft- und Raumfahrttechnik, Informatiker/in o.ä. (w/m/d)

Methoden und Technologien der Umweltwahrnehmung von unbemannten Luftfahrzeugen

Ihre Mission:

Das Institut für Flugsystemtechnik in Braunschweig betreibt und erforscht eine breite Palette unterschiedlicher unbemannter Luftfahrzeuge. Als Teil eines dynamischen und engagierten Forschungteams untersuchen und entwickeln Sie Verfahren zur Umweltwahrnehmung von Multikoptern, Hubschraubern und Flächenflugzeugen. Gemeinsam verfolgen Sie dabei die Vision zunehmend komplexe Missionen solcher Drohnen zu ermöglichen, von Humanitärer Hilfe über Inspektionsaufgaben bis hin zur Erkundung von unbekannten Umgebungen. Die von Ihnen erforschten Verfahren tragen zum Einsatz von unbemannten Luftfahrzeugen in einer komplexen Umwelt bei. Die Detektion von Objekten, Menschen oder bewegten Hindernissen spielt dabei ebenso eine Rolle, wie auch die Kartierung der Umwelt mit unterschiedlichen Sensoren. Sie reichern Umweltmodelle mit kontextbezogenen semantischen Informationen an, etwa mittels Machine Learning (ML) und Deep Learning (DL) getriebenen Ansätzen.

Ihre fachlichen Aufgaben reichen dabei von Akquise, Management und Fusion der Daten in Software bis hin zur Spezifikation und Integration der nötigen Hardware. Abgerundet wird Ihr Themenbereich durch die Einbettung Ihrer Entwicklungen in die sicherheitskritischen Anwendungen der Luftfahrt. Dabei kommen beispielsweise formale Methoden und die Validierung und Verifikation der Verfahren mit Bezug auf Industriestandards zum Einsatz. Da Sie Technologiedemonstratoren für ausgewählte bordseitige Umweltwahrnehmungssysteme entwickeln, stellen Sie sich sowohl spannenden, praktischen als auch theoretischen Herausforderungen.

In Simulationsumgebungen und auf Flugversuchsträgern können Sie Ihre Entwicklungen praxisnah und systemisch erproben. Mit Veröffentlichungen Ihrer wissenschaftlichen Ergebnisse liefern Sie einen wichtigen Beitrag zu Themen wie Detect and Avoid oder GNSS unabhängiger Navigation.

Die Möglichkeit einer berufsbegleitenden Promotion ist gegeben.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Ingenieurwissenschaften (Maschinenbau, Elektrotechnik, Robotik, Luft- und Raumfahrttechnik) oder Informatik (Diplom/Master)
  • umfangreiche Kenntnisse in mehreren der folgenden Bereiche: Umweltwahrnehmung und Datenverarbeitung auf Basis von verschiedenen Sensordaten (Kamerabilder, Punktwolken), aktuelle Ansätze der künstlichen Intelligenz zur Sensordatenauswertung (ML / DL) oder formale Methoden
  • Bereitschaft und Interesse zur eigenständigen Erschließung der übrigen oben genannten Bereiche
  • Programmierkenntnisse in mindestens einer Hochsprache, idealerweise C++. weitere Programmier- und Skriptsprachen wie Rust, Matlab/Simulink oder Python von Vorteil
  • Interesse an komplexen Automatisierungssystemen und technischer Autonomie im Allgemeinen
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • wissenschaftliche und eigenständige Arbeitsweise, Motivation, Leistungsbereitschaft und Gestaltungswillen
  • idealerweise praktische Erfahrungen im Bereich eingebetteter Systeme (Hard- und Softwareentwicklung) und Autopiloten
  • Expertise in den Bereichen der Nachweisführung und Standards aus der Luftfahrt (beispielsweise DO-178C) wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Johann Dauer telefonisch unter +49 531 295-3262 . Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 60428 sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#47241 .






Bitte im Betreff der Bewerbung folgende Referenznummer angeben: 60428

Ansprechpartnerin:

Iris Werner

Frau Iris Werner


Weitere Karrierechancen und Stellenangebote

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Du willst noch mehr wissen?

Weiterführende Links

Icon Wecker mit Ausrufezeichen

Jobalarm!

Keine Stellenangebote von DLR mehr verpassen:

Einfach E-Mail-Adresse eintragen und Benachrichtigungen über neue Stellenangebote per E-Mail erhalten (jederzeit abbestellbar). Nach dem Klick auf "Weiter" hast du Gelegenheit, Deinen Jobalarm! anzupassen und unsere Datenschutzhinweise zu lesen.

Ähnliche Stellenangebote