Ingenieur/in Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau o. ä. (w/m/d) - Aerodynamische Entwurfsstudien an einer Box-Wing Konfiguration für ein Lufttaxi

1 Stellenangebot
ab sofort Vollzeit Sonstige Berufe

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Raum für Spitzenforschung

Einsatzort:
Lilienthalpl. 7
38108 Braunschweig
Ingenieur/in Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau o. ä. (w/m/d) - Aerodynamische Entwurfsstudien an einer Box-Wing Konfiguration für ein Lufttaxi
Jetzt bewerben!

Starten Sie Ihre Mission beim DLR.

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche – die Ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns.

Für unser Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik in Braunschweig suchen wir eine/n

Ingenieur/in Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau o. ä. (w/m/d)

Aerodynamische Entwurfsstudien an einer Box-Wing Konfiguration für ein Lufttaxi

Ihre Mission:

Ein zukünftiger regionaler und personalisierter Passagiertransport stellt eine Herausforderung für die Entwicklung von kleineren, besonders wirtschaftlichen und gleichzeitig umweltverträglichen Fluggeräten dar. Am Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik des DLR werden in der Abteilung Transportflugzeuge zu diesem Themengebiet aerodynamische Entwurfsstudien zu einer Box-Wing Konfiguration für ein Lufttaxi durchgeführt, mit dem vier Passagiere über Distanzen von bis zu 500 km transportiert werden sollen. Die aerodynamische Auslegung erfolgt in enger Kooperation mit der RWTH Aachen, die ein ähnliches Fluggerät als klassische Drachenkonfiguration untersucht.

Im Rahmen des ausgeschriebenen Tätigkeitsprofils liegt der Schwerpunkt auf dem aerodynamischen Entwurf des Flügels, der Steuerflächen und Hochauftriebshilfen sowie der Triebwerksintegration. Dabei werden die im DLR entwickelten Analyse- und Entwurfsverfahren verwendet. Aufgrund der komplexen stationären und instationären aerodynamischen Interferenzmechanismen und Effekte an solchen Verbundflügelkonfigurationen sollen High-Fidelity Simulationsmethoden auf Basis der RANS-Gleichungen eingesetzt werden.

Nach der Einarbeitung in die Aerodynamik von Verbundflügelkonfigurationen und dem vertraut machen mit der Simulationsumgebung des Institutes, werden Ihre Aufgaben in der numerischen Simulation der Aerodynamik der Gesamtkonfiguration liegen. Diese Tätigkeit schließt die CAD-Aufbereitung und Netzgenerierung mit kommerziellen Softwarepaketen ein. Der Forschungsschwerpunkt liegt dabei auf der Auslegung und Analyse des Box-Wing Konfiguration einschließlich der Optimierung der Verwindungsverteilung an den Flügelelementen sowie der Auslegung und Analyse der kombinierten Steuerflächen und Hochauftriebshilfen. Weitere Studien werden sich der Optimierung der Triebwerksintegration mit den Ein- und Auslässen für die Kühlluftversorgung des Antriebs widmen. Die Ergebnisse der Berechnungen sind wissenschaftlich zu analysieren und in Berichtsform zu dokumentieren. Ihre Forschungsergebnisse stellen Sie auf nationalen und internationalen Konferenzen vor und publizieren diese in einschlägigen wissenschaftlichen Journalen.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) im Studiengang Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau oder ein vergleichbarer Abschluss
  • gute Kenntnisse in der Aerodynamik und Strömungsmechanik
  • Kenntnisse in der numerischen Strömungssimulation und Netzgenerierung
  • Fähigkeit zur Teamarbeit und zur eigenständigen, termingebundenen Erledigung von wissenschaftlichen  Aufgaben
  • Engagement und Ausdauer bei der Bearbeitung komplexer Fragestellungen
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute Kenntnisse in der Flugzeugaerodynamik von Vorteil
  • Kenntnisse in der Anwendung des DLR TAU-Verfahrens und kommerzieller Netzgenerierungssoftware wünschenswert
  • Kenntnisse in CATIA V5 bevorzugt

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Ralf Rudnik telefonisch unter +49 531 295-2410 . Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 56447 sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#46151 .






Bitte im Betreff der Bewerbung folgende Referenznummer angeben: 56447

Deine Ansprechpartnerin:

Iris Werner

Frau Iris Werner


Weitere Karrierechancen und Stellenangebote

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Du willst noch mehr wissen?

Weiterführende Links

Jobalarm!

Keine Stellenangebote von DLR mehr verpassen:

Einfach E-Mail-Adresse eintragen und Benachrichtigungen über neue Stellenangebote per E-Mail erhalten (jederzeit abbestellbar). Nach dem Klick auf "Weiter" hast du Gelegenheit, Deinen Jobalarm! anzupassen und unsere Datenschutzhinweise zu lesen.

Ähnliche Stellenangebote