Ingenieur/in Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Luft- und Raumfahrttechnik o. ä. - Charakterisierung und Bewertung von Schadensmorphologien in Verbundstrukturen

1 Stellenangebot
ab sofort Teilzeit Sonstige Berufe

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Raum für Spitzenforschung

Einsatzort:
Lilienthalpl. 7
38108 Braunschweig
Ingenieur/in Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Luft- und Raumfahrttechnik o. ä. - Charakterisierung und Bewertung von Schadensmorphologien in Verbundstrukturen
Jetzt bewerben!

Starten Sie Ihre Mission beim DLR.

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche – die Ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns.

Für unser Institut für Faserverbundleichtbau und Adaptronik in Braunschweig suchen wir eine/n

Ingenieur/in Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Luft- und Raumfahrttechnik o. ä.

Charakterisierung und Bewertung von Schadensmorphologien in Verbundstrukturen

Ihre Mission:

In unserer Abteilung Strukturmechanik des Instituts für Faserverbundleichtbau und Adaptronik werden neue Simulationswerkzeuge und Testmethoden für die Analyse von Leichtbaustrukturen aus Faserverbundwerkstoffen von engagierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern entwickelt und erforscht. Aktuell arbeiten wir im Rahmen spannender Projekte an der Bewertung und Entwicklung von Rotorblättern für Windenergieanlagen, Flugzeugkomponenten, Raumfahrtstrukturen sowie Fahrzeugkomponenten.

Wir setzen in unserer Abteilung auf Ihre Ideen. Werden Sie Teil unseres Teams und untersuchen Sie Leichtbaustrukturen hinsichtlich der Auswirkung von Schadensphänomenen, wie z.B. einer Delamination aufgrund einer Schlagschädigung in einem Faserverbundlaminat. Mit Methoden des Structural Health Monitorings (SHM) sollen derartige Schäden u.a. durch Acoustic Emission detektiert und lokalisiert werden. Mithilfe der Messergebnisse können Energien abgeleitet werden, mit denen sich dann in numerischen Simulationen die Auswirkungen des Schadens im Laminat auf die strukturmechanisch relevanten Kennwerte der Steifigkeit und der Festigkeit bewerten lassen. Neben der Weiterentwicklung analytischer und numerischer Berechnungsmethoden beinhaltet dies auch die Durchführung von Experimenten zur Kalibrierung und Validierung.

Mit dem Transfer der gewonnenen Erkenntnisse und Methoden in die industrielle Anwendung leisten Sie einen Beitrag zur Gewichtsreduktion der gefertigten Serienbauteile, Erhöhung der Lebensdauer und Einsparung von CO2-Emissionen.

Als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter unserer Abteilung Strukturmechanik erwartet Sie ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet, in dem Sie die Forschungsaufgaben der Abteilung mitgestalten und Ihre Kompetenzen entwickeln und weiter ausbauen können. Zudem besteht für Sie die Möglichkeit einer Promotion.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Studiengang Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Luft- und Raumfahrttechnik, der Physik, der Ingenieurinformatik oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • Kenntnisse auf dem Gebiet des Leichtbaus und der Faserverbundwerkstoffe
  • Kenntnisse zu numerischen Berechnungsmethoden, wie z.B. der Finite-Elemente-Methode
  • grundlegende Programmierkenntnisse (z. B. Python, C oder FORTRAN)
  • sehr gute Englisch-Kenntnisse in Wort und Schrift
  • sehr gute Kenntnisse zur Berechnung von Leichtbaustrukturen sind wünschenswert
  • sehr gute Erfahrung im Umgang mit Berechnungsprogrammen wie z. B. ABAQUS, ANSYS, NASTRAN sind von Vorteil
  • Erfahrungen in der Durchführung und Auswertung von Experimenten sind von Nutzen
  • Kenntnisse zum Schädigungsverhalten von Faserverbundstrukturen sind ideal
  • Erfahrungen auf dem Gebiet des Maschinellen Lernens sind vorteilhaft

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Tobias Wille telefonisch unter +49 531 295-3012 . Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 49751 sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#44961 .






Bitte im Betreff der Bewerbung folgende Referenznummer angeben: 49751

Deine Ansprechpartnerin:

Iris Werner

Frau Iris Werner


Weitere Karrierechancen und Stellenangebote

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Du willst noch mehr wissen?

Weiterführende Links

Jobalarm!

Keine Stellenangebote von DLR mehr verpassen:

Einfach E-Mail-Adresse eintragen und Benachrichtigungen über neue Stellenangebote per E-Mail erhalten (jederzeit abbestellbar). Nach dem Klick auf "Weiter" hast du Gelegenheit, Deinen Jobalarm! anzupassen und unsere Datenschutzhinweise zu lesen.

Ähnliche Stellenangebote