Physiker/in, Mathematiker/in, Informatiker/in oder Ingenieur/in o.ä. (w/m/d) - Numerische Vorhersage der Infektionswahrscheinlichkeit mit dem Coronavirus in Passagierkabinen

1 Stellenangebot
ab sofort Teilzeit Sonstige Berufe

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Raum für Spitzenforschung

Einsatzort:
Bunsenstraße 10
37073 Göttingen
Jetzt bewerben!

Starten Sie Ihre Mission beim DLR.

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche – die Ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns.

Für unser Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik in Göttingen suchen wir eine/n

Physiker/in, Mathematiker/in, Informatiker/in oder Ingenieur/in o.ä. (w/m/d)

Numerische Vorhersage der Infektionswahrscheinlichkeit mit dem Coronavirus in Passagierkabinen

Ihre Mission:

In der Abteilung Bodengebundene Fahrzeuge werden sämtliche Aspekte der Aerodynamik von Fahrzeugen und deren Klimatisierung mit Hilfe von experimentellen und numerischen Methoden in unterschiedlichen Arbeitsgruppen erforscht. Die Gruppe Fahrzeugklimatisierung befasst sich mit der effizienten Kabinenventilation, dem thermischen Komfort und der Luftqualität in Fahrgasträumen sowie der Erforschung von Kondensationsvorgängen an verschiedenen Stellen im Fahrzeug. Zur Umsetzung der Forschungsarbeiten stehen mehrere Großforschungsanlagen zur Verfügung. Die Promotion wird im Rahmen der interdisziplinären DLR_Graduate_School „Fighting Pandemic Threats“ ausgeschrieben.

Zum Hintergrund der Promotionsstelle:

Die Übertragung von Viren und anderen Krankheitserregern über Aerosole hat durch die jüngste COVID-19 Pandemie weltweit besondere Aufmerksamkeit bekommen. Öffentliche Verkehrsmittel wie Flugzeuge oder Schienenfahrzeuge stehen seitdem in besonderem Fokus. Die numerische Vorhersage der Aerosolausbreitung und der lokalen Infektionswahrscheinlichkeit mit dem Coronavirus an einzelnen Sitzplätzen basiert auf zeitaufwendigen transienten Strömungssimulationen, die auf unterschiedlich starke Modellierungsgrade zurückgreifen.

Beschreibung des Promotionsprojektes:

Es sollen die vorhandenen numerischen Methoden zur Berechnung der Aerosolausbreitung in Fahrgasträumen und Kabinen um Modelle zur Ermittlung der Infektionswahrscheinlichkeit mit dem Coronavirus erweitert werden, wobei das Coronavirus als Modell für eine ganze Klasse an luftübertragbaren Erregern herangezogen werden soll, um die Methodik auch auf zukünftige Pandemien übertragen zu können. Dabei sollen Kenntnisse aus der Literatur über die Dauer und die Dosen einer Aerosolexposition für eine Corona-Infektion und/oder über Reproduktionszahl in Innenräumen hinsichtlich einer Umsetzung in physikalische Modelle und deren Anwendung in Strömungssimulationen geprüft und bewertet werden. Im Rahmen der Promotion sollen die um diese Modelle erweiterten Simulationsmethoden in numerischen Vorhersagen der Ausbreitung von Viren tragenden Aerosolen entsprechend des aktuellen Stands der Forschung in generischen Fahrgasträumen eingesetzt und im Vergleich mit Experimenten validiert werden, um eine lokale Risikoabschätzung zu ermöglichen.

Die Vergütung beträgt bis zu 75% der Entgeltgruppe 13 TVöD.

Ihre Qualifikation:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) mit Fachrichtung Physik, Mathematik, Informatik, Luft- und Raumfahrttechnik, Maschinenbau oder eines vergleichbaren Studiengangs
  • Kenntnisse der Strömungsmechanik
  • fundierte Kenntnisse der Gleichungen der Computational Fluid Dynamics, vorzugsweise in OpenFoam
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen und gute Kenntnisse der englischen Sprache von Vorteil
  • Freude an der Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams wünschenswert

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Claus Wagner telefonisch unter +49 551 709-2261 . Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 58422 sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#46483 .






Bitte im Betreff der Bewerbung folgende Referenznummer angeben: 58422

Ansprechpartnerin:

Iris Werner

Frau Iris Werner


Weitere Karrierechancen und Stellenangebote

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Du willst noch mehr wissen?

Weiterführende Links
Icon Wecker mit Ausrufezeichen

Jobalarm!

Keine Stellenangebote von DLR mehr verpassen:

Einfach E-Mail-Adresse eintragen und Benachrichtigungen über neue Stellenangebote per E-Mail erhalten (jederzeit abbestellbar). Nach dem Klick auf "Weiter" hast du Gelegenheit, Deinen Jobalarm! anzupassen und unsere Datenschutzhinweise zu lesen.

Ähnliche Stellenangebote