Student/in Agrarwissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Marktforschung o.ä. (w/m/d) - Potenzialanalyse der Zusammenhänge und Wirkungen zwischen der Land- und Forstwirtschaft und dem Straßen- und Schienenverkehr

1 Stellenangebot
ab sofort Teilzeit Sonstige Berufe

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Raum für Spitzenforschung

Einsatzort:
Lilienthalpl. 7
38108 Braunschweig
Jetzt bewerben!

Starten Sie Ihre Mission beim DLR.

Das DLR ist das Forschungszentrum für Luft- und Raumfahrt sowie die Raumfahrtagentur der Bundesrepublik Deutschland. Rund 8.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter forschen gemeinsam an einer einzigartigen Vielfalt von Themen in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr, Sicherheit und Digitalisierung. Ihre Missionen reichen von der Grundlagenforschung bis hin zur Entwicklung von innovativen Anwendungen und Produkten von morgen. Spitzenforschung braucht auf allen Ebenen exzellente Köpfe – insbesondere noch mehr weibliche – die Ihre Potenziale in einem inspirierenden Umfeld voll entfalten. Starten Sie Ihre Mission bei uns.

Unser Institut für Verkehrssystemtechnik in Braunschweig sucht eine/n

Student/in Agrarwissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Marktforschung o.ä. (w/m/d)

Potenzialanalyse der Zusammenhänge und Wirkungen zwischen der Land- und Forstwirtschaft und dem Straßen- und Schienenverkehr

Ihre Mission:

Die Mobilität von Menschen und den Transport von Gütern zu gestalten – das ist unsere Aufgabe. Unsere Forschung und Entwicklung konzentrieren wir dabei auf Automotive- und Bahnsysteme, das Verkehrs- und Mobilitätsmanagement sowie die Intermodalität und den ÖPNV. Die Leitziele unserer Arbeit sind: Sicherheit, Effizienz, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Qualität. Dabei hat unsere Forschung stets das Gesamtverkehrssystem mit all seinen Wechselwirkungen im Blick. Das Institut für Verkehrssystemtechnik entwickelt u.a. Lösungen für nutzergerechte Assistenz und Automationssysteme, betreibt Verkehrsdatenplattformen und analysiert Geodaten für die Gewinnung und Bereitstellung weiteren Grundlagenwissens. Die in diesem Zusammenhang umgesetzten Systeme werden vorzugsweise in Simulationen, in speziellen Testfeldern oder im realen Straßen- und Schienenverkehr evaluiert.  

In allen Feldern unserer Gesellschaft spielt die Digitalisierung von Prozessen und die Automatisierung von Systemen eine große Rolle. Nicht nur im Bereich der Industrie 4.0, wo Produktionsmaschinen und Managementsysteme integriert werden, um komplette Produktionsketten zu steuern, überwachen und automatisieren, sondern auch im Verkehrsbereich, wo zum Beispiel die Straßeninfrastruktur und die Fahrzeuge mit immer mehr Technik und Sensorik ausgestattet sind. Auch die Domäne Land- und Forstwirtschaft wird durch diese neuen und vielfältigen Möglichkeiten beeinflusst. Landmaschinen werden mit viel Technik wie Sensoren und Kameras ausgestattet, um zum Beispiel Wildtiere während den unterschiedlichen Bearbeitungsschritten auf dem Feld zu erkennen und zu schützen. Vielfältige Echtzeit-Informationen von Fahrzeugsensoren oder Drohnen werden mit historischen Daten georeferenziert verfügbar gemacht, sodass beim sogenannten Precise Farming Dünge- oder Schädlingsbekämpfungsmittel bedarfsgerecht ausgebracht, damit signifikant zu reduziert werden können. Precise Farming verfolgt mittels Technologieeinsatz wie Vernetzung, Automatisierung und durchgängiger, digitaler Informationssysteme das Ziel, nachhaltige Produktionsprozesse in der Landwirtschaft bzw. dem Feldbau zu ermöglichen.   

Das DLR-Institut für Verkehrssystemtechnik prüft derzeit, ob Technologien, Standards und Innovationspfade, die für intelligente, vernetzte, automatisierte Verkehrssysteme (Straße, Schiene und Integration mit bodennahmen Luftverkehr) wissenschaftlich erforscht oder mit Blick auf den Markt entwickelt werden, einen Beitrag zur Umsetzung der strategischen Agenda des Precise Farmings leisten kann. Für diese Potenzialanalyse gilt es strategisch relevante Fragestellungen zu entwickeln, eine fundierte Recherche zu Marktteilnehmern und -mechanismen, strategischen Zielen und Roadmaps, relevanten (wissenschaftlichen, wirtschaftlichen, behördlichen) Akteuren und Netzwerken, im Einsatz und Entwicklung befindlichen Technologien, Stand der Digitalisierung in Land- und Forstwirtschaft und insbesondere wissenschaftlichen Forschungsfragestellungen durchzuführen. Die Ergebnisse gilt es strukturiert in einer Datenbank bzw. einem digitalen Informationssystem aufzubereiten.  

Für die Bearbeitung dieser spannenden Aufgaben suchen wird per sofort eine*n motivierten, selbständig arbeitende*n und analytisch denkende*n Studierende*n. Die Bearbeitung der einzelnen Aspekte findet in enger Abstimmung dem fachlichen Team des DLR statt, sodass Erkenntnisse laufend in die Potenzialanalyse einfließen kann. Die Bearbeitung ist für eine Bachelor- oder Masterarbeit geeignet.  

Ihre Aufgaben umfassen u.a.: 

  • Entwicklung strategisch relevanter Fragestellungen
  • fundierte Recherche zu

    • Stand der Digitalisierung in Land- und Forstwirtschaft
    • Marktteilnehmern, -mechanismen und Rahmenbedingungen
    • wissenschaftlichen Forschungsfragestellungen mit Blick auf Digitalisierung, Vernetzung, Automatisierung sowie Integration mit dem Verkehrssystem
    • strategischen Zielen und Roadmaps
    • relevanten (wissenschaftlichen, wirtschaftlichen, behördlichen) Akteuren (Institutionen und Personen) und Netzwerken
    • im Einsatz und in Entwicklung befindlichen Technologien und Informationssystemen
    • Förderinstrumenten und Fördergeber
    • Literaturverzeichnis
    • strukturierte Aufbereitung der Ergebnisse in einer Datenbank bzw. einem digitalen Informationssystem

Ihre Qualifikation:

  • laufendes Master-Studium oder weit fortgeschrittenes Bachelor-Studium, vorzugsweise im den Bereichen Agrarwissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Marktforschung, BWL o. ä. (m/w/d)
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft sowie Teamfähigkeit

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (w/m/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Fachliche Fragen beantwortet Ihnen gern Christian Rahmig telefonisch unter +49 531 295-3461 . Weitere Informationen zu dieser Position mit der Kennziffer 54965 sowie zum Bewerbungsweg finden Sie unter www.DLR.de/dlr/jobs/#45801 .






Bitte im Betreff der Bewerbung folgende Referenznummer angeben: 54965

Ansprechpartnerin:

Iris Werner

Frau Iris Werner


Weitere Karrierechancen und Stellenangebote

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Du willst noch mehr wissen?

Weiterführende Links

Jobalarm!

Keine Stellenangebote von DLR mehr verpassen:

Einfach E-Mail-Adresse eintragen und Benachrichtigungen über neue Stellenangebote per E-Mail erhalten (jederzeit abbestellbar). Nach dem Klick auf "Weiter" hast du Gelegenheit, Deinen Jobalarm! anzupassen und unsere Datenschutzhinweise zu lesen.

Ähnliche Stellenangebote