Seite um Seite - Ausbildung beim Hogrefe Verlag
Seite um Seite - Ausbildung beim Hogrefe Verlag

Seite um Seite - Ausbildung beim Hogrefe Verlag

07.09.2018

Der Arbeitsalltag von Katharina Gabel spielt sich zwischen Büchern, modernen Medien und Instagram ab


Steht man vor dem Tor des Hogrefe Verlags in Göttingen ist man zunächst von dem Verlagsgebäude beeindruckt. Mit seinen zahlreichen Erkern, den hohen Fenstern und der Stuckfassade ist es ein besonderes Unternehmensgebäude. Sobald man aber das Gebäude betritt, steht man mitten in einem modernen und top ausgestatteten Medienunternehmen.

In dieser außergewöhnlichen Atmosphäre geht Katharina Gabel derzeit ihren Weg in die moderne Zukunft und absolviert ihre Ausbildung zur Medienkauffrau Digital und Print. „Das Haus ist natürlich super beeindruckend“, erzählt die 21-Jährige begeistert, das sei ein toller Bonus, aber nicht der Grund gewesen, warum sie sich für diesen Verlag und damit für einen Umzug in eine andere Stadt entschieden hat.

Den Wunsch, irgendwann einmal etwas mit Büchern zu machen, hatte Katharina bereits früh. „Ich wollte Bücher aber nie bloß verkaufen, sondern sie wirklich mit herstellen und den Weg des Buches auch in der Zukunft weiter begleiten und mitgestalten.“
Und so durchforstete die damalige Schülerin, die ursprünglich aus Dortmund kommt, das Internet und wurde schnell auf Hogrefe aufmerksam – den Fachverlag für Psychologie, der mehr als 2.400 lieferbare Buchtitel sowie 41 Fachzeitschriften im Programm hat. Das Produktportfolio wird zudem durch über 2.000 Testverfahren ergänzt, die zum Teil auch über das Hogrefe Testsystem (HTS) elektronisch verfügbar sind.

Über die Facebook-Seite ‚Hogrefe Azubis‘ informierte sich Katharina dann weiter über den Verlag. Dort geben Auszubildende exklusive und authentische Einblicke in ihren Arbeitsalltag und so die Möglichkeit, das Unternehmen und das Team schon einmal vorab kennenzulernen. Das überzeugte. Die spezielle Fachrichtung von Hogrefe und schließlich auch das positive Bewerbungsgespräch gaben den entscheidenden Impuls für Katharinas Umzug nach Göttingen vor einem Jahr.

Die ersten sechs Monate ihrer Ausbildungszeit absolvierte Katharina in der Zeitschriftenherstellung. In dieser Abteilung wird der gesamte Produktionsprozess der deutschsprachigen Zeitschriften koordiniert – von der Umsetzung des Manuskripts bis hin zum fertigen Endprodukt. „Das war optimal, denn so habe ich gleich zu Beginn einen umfassenden Einblick bekommen, da ich alle Schritte selbst begleiten konnte“, erzählt Katharina. Manuskripte zu lesen und auf Fehler zu überprüfen, gehörte zu ihren täglichen Aufgaben, genauso wie Autorenkorrekturen zu übertragen und Literaturverzeichnisse auf Vollständigkeit zu prüfen.

Insgesamt durchlaufen die derzeit 13 Azubis im Hogrefe Verlag fünf bis sechs Abteilungen – von der Produktion über die Buchhaltung bis hin zum Marketing. Mit dem Vertrieb, also mit dem Verkauf der Produkte, hat Katharina gerade ihre zweite Pflichtabteilung und damit das erste Lehrjahr ihrer Ausbildung abgeschlossen. „Zudem hatte ich hier auch gleich die Gelegenheit, den speziellen Fachbereich noch besser zu verstehen. Denn gerade in dieser Abteilung hat man direkten Kontakt mit den Autoren und Kunden.“
Dass sie hier im führenden europäischen Fachverlag für Psychologie arbeitet, merkt die Auszubildende fast täglich. „Das erweitert deinen Horizont“, erklärt Katharina, die mittlerweile – wie die meisten ihrer Kollegen – ein gesteigertes Interesse an der Thematik entwickelt hat.
Das zweite Ausbildungsjahr beginnt die 21-Jährige jetzt in der Abteilung E-Business. Hier wird sie für die Aufbereitung und Auslieferung der verfügbaren eBooks zuständig sein. Das beinhaltet unter anderem das Prüfen der digitalen Bücher auf verschiedenen eReadern.

Viel Spaß hat Katharina auch an der Betreuung des hauseigenen Karrierekanals auf Instagram ‚hogrefe_karriere‘ – und zwar im Rahmen eines Azubi-Projektes.Den Start der Seite sowie die Betreuung übernimmt sie seit einigen Monaten eigenverantwortlich gemeinsam mit einer weiteren Auszubildenden. Ihre Aufgabe ist es, regelmäßig Neuigkeiten über die Karrieremöglichkeiten im Verlag, die Auszubildenden und Tipps rund um die Bewerbung zu posten. Und das mit Erfolg, wie Carolin Reintke, zuständig für die Ausbildung bei Hogrefe, berichtet. Der Kanal werde bereits gut angenommen. In Bewerbungsgesprächen stelle sie immer wieder fest, dass gerade die jungen Leute sich mehr und mehr über diesen Weg informieren.

Neben dem praktischen Unterricht in Göttingen, besucht Katharina außerdem jeweils einmal im Jahr einen neunwöchigen Schulblock am mediacampus in Frankfurt. Die private Schule wird für die Auszubildenden, die in der Zeit auf dem Campus wohnen, vom Verlag bezahlt. „Das ist wirklich eine super Möglichkeit“, berichtet Katharina. „Man wird dort sehr stark gefördert und auch gezielt auf das Verlagswesen vorbereitet.“ Der Lehrplan ist abwechslungsreich, beinhaltet auch Module wie Rechnungswesen oder Arbeits- und Wirtschaftsrecht, da es sich um eine kaufmännische Ausbildung handelt. Dort lernte sie außerdem verschiedene Druckverfahren, Gestaltungsmöglichkeiten und Herstellungsprozesse kennen – die perfekte Ergänzung zu den Abteilungen in Göttingen, denn das, was die angehende Medienkauffrau an wissenswertem Stoff aus Frankfurt mitnimmt, kann sie zurück im Verlag direkt anwenden.

Überhaupt ist die Auszubildende mit der Wahl ihres Berufes und ihres Arbeitgebers sehr zufrieden. Katharina hat sich durch die aufgeschlossenen, langjährigen Mitarbeiter und die Aufnahme in das selbstständig organisierte Azubi-Team schnell im Verlag wohlgefühlt. Und auch ihre neue Heimat gefällt ihr ausgesprochen gut. „Ich finde es cool, dass man in der Stadt überall junge Leute trifft und alles so zentral ist.“ Aber auch die Natur in der Region habe es Katharina angetan. Ihr erklärtes Ziel: einmal auf den Brocken wandern!

DER TEXT ERSCHIEN IM FAKTOR AUSBILDUNG 02/2018
(Kontakt: Entscheider Medien GmbH; Berliner Straße 10, 37073 Göttingen)
TEXT: LEA VAN DER PÜTTEN
FOTOGRAFIE: ALCIRO THEODORO DA SILVA


Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten Sie hier.




Alle Unternehmensnachrichten