Theorie und Praxis in Schule und Betrieb – Heinrich-Roth-Gesamtschule Bodenfelde und proFagus GmbH werden gemeinsam aktiv
Theorie und Praxis in Schule und Betrieb – Heinrich-Roth-Gesamtschule Bodenfelde und proFagus GmbH werden gemeinsam aktiv

Theorie und Praxis in Schule und Betrieb – Heinrich-Roth-Gesamtschule Bodenfelde und proFagus GmbH werden gemeinsam aktiv

20.05.2019 Schulbetrieb Ratifizierung in Bodenfelde Heinrich-Roth-Gesamtschule & proFagus GmbH 28. März 2019

Theorie und Praxis in Schule und Betrieb – Heinrich-Roth-Gesamtschule Bodenfelde und
proFagus GmbH werden gemeinsam aktiv

„Alle fünf Sinne brauchen Schüler zum Lernen! Gemeinsam rausgehen und mit der proFagus GmbH
lernen, bietet eine gute Möglichkeit!“ eröffnet der Schulleiter Andreas Heinrich seine Begrüßung zur
Ratifizierungsfeier in der Heinrich-Roth Gesamtschule in Bodenfelde.
Wichtiges Ziel des Unterrichts ist eine vielfältige Bildung für eine gute Vorbereitung auf die Berufswelt,
führte Andreas Heinrich in seiner Ansprache fort. Mit der proFagus GmbH geht die Heinrich-RothGesamtschule Bodenfelde ihre dritte Lernpartnerschaft im Rahmen der Initiative SchulBetrieb ein.

Neben den erfolgreichen Kooperationen mit der Demag Cranes & Components GbmH und der
Nachbarschaftshilfe Bodenfelde e.V. hat die Gesamtschule nun mit der proFagus GmbH eine weitere
Branche für sich gewinnen können. Gut ausgebildete Fachkräfte werden vor Ort dringend gebraucht.
Bei dieser Partnerschaft stehen naturwissenschaftliche Themen und die Ausbildungsmöglichkeiten im
Betrieb im Fokus.

Landrätin Astrid Klinkert-Kittel betonte in ihrem Grußwort: „SchulBetriebs-Partnerschaften sind mein
Steckenpferd“. Es sei wichtig, die SchulBetriebs-Partnerschaften mit Leben zu füllen. „Die proFagus
GmbH ist ein toller und interessanter Arbeitgeber, um zu zeigen, was es für gute Möglichkeiten für
Schüler und Schülerinnen in der Region gibt.“ so Klinkert-Kittel. Abschließend wünschte sie beiden
Kooperationspartnern viel Erfolg und appellierte an die Schüler und Schülerinnen die Möglichkeiten,
die die proFagus GmbH bietet, für sich zu nutzen.

Bernward Wosnitza, Leiter der Technik der proFragus GmbH freue sich, den Unterricht praktisch mit
interessanten Themen wie Kohlenstoffkreislauf, Nachhaltigkeit und Technische Stoffströme zu
unterstützen. Dafür gäbe es auch praktische Anschauungsmöglichkeiten im Werk denn dort wird nicht
nur Holzkohle produziert sondern es entstehen zum Beispiel auch Raucharomen und Essigsäure,
informierte er.

Schule und Betrieb planen auch eine gemeinsame Unterrichtssequenz zum Thema Bewerbung. „In
der Schule ist man sehr von der Theorie abhängig!“ betonte Helge Heise, Beauftragter für
Berufsorientierung in der Heinrich-Roth-Gesamtschule. Hier wird die proFagus GmbH mit Thomas
Bierwirth aus der Personalabteilung der proFagus GmbH intensiv unterstützen: „Der Wechsel von der
Schule in den Beruf fängt schon vor der Bewerbung an. Man muss sich mit der Frage
auseinandersetzen: was will ich eigentlich machen?“ so Bierwirth. Dieses Thema wird spannend und
unter realen Voraussetzungen gestaltet und dient den Schülerinnen und Schülern zur Vorbereitung für
weitere Bewerbungsgespräche, versprach Bierwirth.

Feierlich umrahmt wurde die Veranstaltung von zwei musikalischen Beiträgen einiger Schülerinnen
und Schüler. Initiiert wurde die Lernpartnerschaft von der Bildungsregion Südniedersachsen welche
die Initiative SchulBetrieb – Schulen und Betrieb als Partner seit über sieben Jahren erfolgreich
betreibt.


Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten Sie hier.




Alle Unternehmensnachrichten